Bewirb dich!
0541/20280115

FAQ

 

Fragen und Antworten

 
Was ist das Seedhouse? Startup-Accelerator für Agrar, Food und Digitales

Das Seedhouse ist ein Startup-Accelerator mit Schwerpunkt für die Bereiche Agrar-, Food und Digital. Startup-Teams werden in ihrer Entwicklung hin zu einem tragfähigen Geschäftskonzept unterstützt und „beschleunigt“.

Wer steckt hinter dem Seedhouse? Ein Public-Private-Partnership

Das Seedhouse ist ein Public-Private-Partnership. Der Startup-Accelerator wird von der ICO InnovationsCentrum Osnabrück GmbH getragen und betrieben. Das InnovationsCentrum Osnabrück ist das Technologie- und Gründerzentrum für die Region Osnabrück, getragen von Stadt und Landkreis Osnabrück.

Das Seedhouse wird durch Mittel des Landes Niedersachsen (Startup Niedersachsen) und durch die in Gründung befindliche Seedhouse Beteiligungs GmbH finanziert. In der Seedhouse Beteiligungs GmbH i. G. sammeln sich zahlreiche namhafte Unternehmen aus dem Nordwesten Deutschlands vor allem aus der Agrar, Food und Digitalbranche.

Was zeichnet das Seedhouse aus? Fairer Umgang mit Startups!

Das Seedhouse wird als Multicorporate Accelerator von zahlreichen überwiegend mittelständischen Unternehmen getragen. Die Unternehmen haben sich einen fairen Umgang untereinander und mit den Startups auf die Fahnen geschrieben.

Ihr bekommt somit über das Seedhouse Zugang zu Mentoren aus der Entscheiderebene, zahlreicher zum Teil weltweit führender Unternehmen der Agrar, Food und Digitalbranche. Ihr könnt Eure eigenen strategischen Überlegungen einbringen, welche Mentoren für Euch am besten sind.

Während des Seedhouse Programms gebt Ihr keine Anteile ab. Erst nach der Acceleratorphase von drei bis sechs Monate reden wir mit Euch über ein mögliches Investment der in Gründung befindlichen Seedhouse Beteiligungs GmbH. Das Investment beansprucht maximal 24,9 % der Anteile. Ihr bleibt also selbst „Herr“ über Euer Startup!

Wer kann sich beim Seedhouse bewerben? Menschen mit innovativen Startup-Ideen!

Wir suchen vornehmlich Startup-Teams, die sich in der Seed-Phase und der frühen Startup-Phase befinden.

Bei uns seid Ihr genau richtig, wenn Ihr eine Startup-Idee habt, diese zu Papier und in ein Pitch Deck bringen könnt und hieraus ein konkretes Businesskonzept entwickeln wollt.

Gerne könnt Ihr auch bereits am Beginn der Umsetzung sein und bereits gegründet haben. Ihr solltet offen sein für Impulse, Coaching und Beratung von Außen und am Ende auch für ein mögliches Investment aus der in Gründung befindlichen Seedhouse Beteiligungs GmbH.

Was bietet uns das Seedhouse-Programm? Beratung, Coaching, Mentoring und Platz für Euer Startup!

Das Seedhouse Programm umfasst frei nutzbare Büro- und Werkstattflächen, ein tägliches Coaching über unseren Startup-Manager Tim, Mentoring über die beteiligten Unternehmen und professionelle Beratung.

Die professionale Beratung kann bis zu einem Gegenwert von 10.000 Euro genutzt werden. Sie wird ganz individuell an Euren Bedürfnissen ausgerichtet. Als Mentoren/innen stehen Partner aus der Entscheiderebene zahlreicher, zum Teil weltweit führender Unternehmen aus der Agrar- und Foodbranche, sowie aus namhaften IT-Unternehmen bereit.

Auch für unsere Workshops und Challenges machen wir Eure Bedürfnisse zu Unseren!

In jedem Fall entwickeln wir mit Euch in Intensivchallenges ein Businessmodel für Eure Idee und üben mit Euch zu pitchen was das Zeug hält!

Investiert das Seedhouse in unser Startup? Ja, ein Investment als echte Starthilfe!

Nachdem Ihr das Seedhouse Programm durchlaufen habt, pitcht Ihr vor Vertretern der Seedhouse Beteiligungs GmbH i. G.. Beide Seiten können dann frei entscheiden, ob und wenn ja, in welcher Höhe es zu einem Investment kommt.

Das Investment der Seedhouse Beteiligungs GmbH i. G. wird nach Meilensteinen ausgegeben. Der erste Meilenstein wird in der Regel die GmbH Gründung sein. Die Seedhouse Beteiligungs GmbH i. G. wird Ihre Beteiligung maximal für zwei Jahre halten. In dieser Zeit solltet Ihr ein Anschlussinvestment finden. Dies kann natürlich z.
B. ein Mentor von Euch sein, der, Euer Einverständnis vorausgesetzt, die Beteiligung übernehmen kann.

Natürlich könnt Ihr jederzeit selbst die Anteile zurückkaufen. Über die genauen Modalitäten
informieren wir Euch gerne.

Was wird von uns erwartet? Engagement bis sich die Balken biegen!

Wir erwarten von euch vor allem Eins: Engagement und Leidenschaft für euer Startup! Bei uns könnt Ihr Eure Idee leben.

Natürlich solltet Ihr bei den Workshops, Sessions und Challenges dabei sein. Wir erwarten, dass der Großteil Eures Teams sich voll auf das Startup konzentriert und Ihr wesentliche Zeit während des Programms in Osnabrück seid.

Ihr solltet offen für Coaching, Mentoring und Beratung und damit natürlich auch für konstruktive Kritik an Eurer Geschäftsidee sein.

Wir möchten, dass sich die Teams im Seedhouse gegenseitig befruchten! Geht bitte wertschätzend miteinander um, aber haltet nicht mit ehrlich gemeinter Kritik hinterm Berg. Nur so entwickeln sich alle Teams im Batch weiter!

Werden unsere Ideen im Seedhouse geschützt? ja, so gut es geht

Gemeinsame Challenges brauchen Vertrauen. Wir schließen mit Euch eine Betreuungsvereinbarung und eine Vertraulichkeitsvereinbarung ab. Dies gilt natürlich auch für die Mentoren. Eure Ideen sollen bei uns einen geschützten Raum finden.

Gerne bieten wir auch Sessions zum Thema Ideenschutz, Patente und Schutzrechte an.

Ihr müsst Euch aber bewusst sein, dass Ihr Eure Idee in einem Acceleratorprogramm mit Fachleuten diskutiert und in Frage stellt. Genau dadurch werdet Ihr und Eure Idee besser!

Schon im Bewerbungsverfahren werdet Ihr mit Eurer Idee pitchen und überzeugen müssen. Überlegt Euch bitte genau, wann Ihr welche Infos nach draußen geben wollt.

Welche Branchen spricht das Seedhouse an? Agrar, Food und Digitales

Im Nordwesten Deutschlands sind wie in keiner zweiten Region weltweit Unternehmen aus dem Agrar- und Foodbereich tätig. Zahlreiche dieser Unternehmen unterstützen das Seedhouse und stehen mit Mentoren/innen aus der Entscheiderebene bereit.

Das Seedhouse richtet sich damit im Schwerpunkt an Startups aus dem Agrar- und Foodbereich.

Aber auch Startups im Bereich Digitalisierung und innovative Ideen aus anderen Bereichen sind im Seedhouse willkommen.

Wie läuft der Bewerbungsprozess? Bewerbt Euch online und pitcht Euch ins Seedhouse!

Eure Bewerbung für das Seedhouse reicht Ihr online über unsere Website ein. Unser kleines Team sichtet die Bewerbungen und wählt für den Pitchday aus. Ihr bekommt dann zum Pitchday eine Einladung und pitcht vor den Gesellschaftern der Seedhouse Beteiligungs GmbH i. G. und des InnovationsCentrums Osnabrück. Die beiden Partner im Projekt entscheiden dann über die Aufnahme ins Programm.

Ihr bekommt dann ca. vier Wochen vor Start das GO für Eure Teilnahme am Seedhouse-Programm.

Wann kann ich mich bewerben? Batches und Fasttrack möglich!

Die aktuellen Batchdaten entnehmt Ihr der Website. Wenn Euer Zeitplan hierzu nicht passt, freuen wir uns trotzdem auf Eure Bewerbung. Über unseren Fasttrack könnt Ihr auch direkt in unser Programm einsteigen. Ruft uns hierzu am besten einfach an!

Ist die Teilnahme mit Kosten verbunden? Nein, das Seedhouse fördert Euch und Eure Ideen!

Nein, das Seedhouse-Programm ist kostenlos! Wir stellen Euch Räume, das Coaching, Mentoring und Beratung. Auch bei Hardware können wir Euch unterstützen. Eventuelle Reisekosten müsst Ihr allerdings selbst tragen.

Wie viele Teams nehmen teil? Bis zu fünf Teams

Wir nehmen drei bis fünf Teams pro Batch im Seedhouse auf. Zusätzlich besteht die Möglichkeit über einen Fasttrack direkt in unser Programm einzusteigen.

Wie lange dauert das Programm? Drei bis sechs Monate + Beteiligungsphase!

Das Seedhouse Programm dauert drei bis sechs Monate. Zum Ende der ersten drei Monate besprechen wir mit Euch, wie weit Ihr mit Eurem Businesskonzept gekommen seid und ob Ihr weitere drei Monate benötigt.

Zum Ende des Seedhouse Programms pitcht Ihr vor den Vertretern der Seedhouse-Beteiligungs GmbH und könnt über Beteiligungskapital verhandeln. Diese zweite Phase kann bis zu 24 Monate dauern, in denen Ihr Euer Business konkret aufsetzen könnt.

Wo findet das Programm statt? Das Agrotechvalley wartet auf Euch!

Das Seedhouse Programm findet in Osnabrück in unmittelbarer Nähe zu Hochschule und Universität statt. Hier habt Ihr den direkten Kontakt zu einem absoluten Hotspot in Sachen Agrarwirtschaft und Food.

Das Seedhouse ist in einem eigenen Gebäude in Nachbarschaft zum InnovationsCentrum Osnabrück ansässig. Hier könnt Ihr Kontakte zu zahlreichen anderen Startups knüpfen.

Wo kann ich in der anschließenden Beteiligungsphase arbeiten? Wo es für Euch am besten passt – Wir finden Lösungen mit Euch!

Während der Beteiligungsphase könnt Ihr zum Beispiel im Coworking des InnovationsCentrums Osnabrück zum vergünstigten Startup-Tarif an Eurem Ding weiterarbeiten. Eventuell braucht Ihr auch schon ein eigenes Büro?

Vielleicht bekommt Ihr auch bei Eurem/r Mentor/in genau die passenden Flächen für Eure Umsetzungsphase. In jedem Fall unterstützen wir Euch dabei, die für Euch beste Lösung zu finden

Kann ich teilnehmen, wenn ich nicht aus Deutschland komme? Wir suchen Menschen mit guten Ideen!

Ja. Entscheidendes Kriterium für alle ist, dass Menschen mit einer guten Idee gesucht werden.

Ich habe einen Prototypen, kann ich teilnehmen? Kein Problem!

Ja, wir freuen uns, wenn Du mit uns Deinen Prototypen weiterentwickelst, dein Businesskonzept finalisierst und mit uns Deinen Markteintritt vorbereitest.

Ansprechpartner?

Erster Ansprechpartner für Euch ist unser Startup-Manager Tim Siebert.

Ein Projekt der ICO InnovationsCentrum
Osnabrück GmbH

ICO InnovationsCentrum Osnabrück GmbH

Finanziert von:

Niedersachsen